Wir zeigen heute,
Freitag, den 18.10.2019:


17:30:
Good Bye, Lenin!

17:30:
Joker

20:00:
Joker

20:00:
Systemsprenger

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum / Datenschutzerklärung
Angelehnt an das berhmte Mrchen "Die Bremer Stadtmusikanten" erzhlt der Film eine ganz eigene Version der wunderbar komischen Abenteuer von vier liebenswerten Antihelden.

Die sagenhaften Vier

Deutschland 2018,
Regie: Christoph Lauenstein, Wolfgang Lauenstein

Ohne Altersbeschrnkung,
92 Minuten,
Prdikat: besonders wertvoll


Weitere Vorstellungen sind geplant!


Die kleine dicke Katze Marnie (gesprochen von Alexandra Neldel) fhrt ein glckliches und zufriedenes Leben im Haus ihres Frauchens Rosalinde, die den pummeligen Vierbeiner verwhnt: In ihrem eigenen Zimmer hat Marnie haufenweise Spielzeug und einen riesengroen Fernseher, vor dem sie den ganzen Tag sitzt und sich von ihrer Lieblingskrimiserie unterhalten lsst. Eigentlich wre die Katze gerne selbst einmal eine Detektivin und wrde die Welt gern erkunden, doch sie darf das Haus nicht verlassen.
Als eines Tages Rosalindes Stiefbruder Paul auftaucht, gert Marnie unversehens in einen echten Kriminalfall. Paul gibt sich als Undercoveragent aus und schickt Marnie hinaus in die Welt, um ihm bei der Lsung einer mysterisen Einbruchserie behilflich zu sein. Marnie ist schwer begeistert. Endlich kann sie ihre Detektivleidenschaft ausleben. Dumm nur, dass sie die Welt auerhalb ihres behteten Zuhauses nur aus dem Fernsehen kennt.
Schon bald trifft das naive, weltfremde Ktzchen auf drei kauzige Gestalten, die unterschiedlicher nicht sein knnten: Das Zebra Mambo Dibango, das von einer einer Karriere im Zirkus trumt, der Wachhund Elvis (gesprochen von Axel Prahl), der nur so tut, als sei er gefhrlich und in Wahrheit Angst vor Menschen hat und der neurotische Hahn Eggbert, der auf der Flucht vor seinen anspruchsvollen Hennen ist. Gemeinsam stellen sich die vier der Herausforderung des Abenteuers und lernen ganz nebenbei, was es heit, wahre Freunde zu haben…

„Jeder von uns kann sich in allen Figuren wiederfinden und sich mit ihnen identifizieren. Die verschiedenen Persnlichkeiten spiegeln sich in den unterschiedlichen Farben des Lebens. Zusammen ergeben sie ein farbenfrohes Gesamtwerk. Der Film hat uns komplett mit seiner tollen Story berrascht und jeder hat sich auf seine eigene Art und Weise unterhalten gefhlt.“(FBW-Jugend Film Jury)
 Offizielle Filmwebseite