Wir zeigen heute,
Sonntag, den 15.12.2019:


17:30:
Mein Leben mit Amanda

17:30:
Das perfekte Geheimnis

20:00:
Maleficent: Mchte der Finsternis in 3D

20:00:
Pferde stehlen

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum / Datenschutzerklärung
Regisseur Franois Ozon verarbeitet die tatsachengetreuen Ereignisse um den Missbrauchsskandal in Lyon in einem fiktionalen Film - ein emotional starkes, groes Kino, ausgezeichnet mit dem Groen Preis der Jury auf der Berlinale 2019.

Gelobt sei Gott

Frankreich 2019,
Regie: Franois Ozon

Frei ab 6 Jahren,
138 Minuten


Weitere Vorstellungen sind geplant!


Nach einer wahren Geschichte: Im Jahr 2014 in der franzsischen Metropole Lyon fasst Banker und Familienvater Alexandre den Entschluss, sich seinen stets wieder aufbrechenden Traumata zu stellen. Der streng glubige Katholik wurde in den Achtzigern von einem Pater ber drei Jahre lang immer wieder sexuell missbraucht. Um den Tter zur Rechenschaft zu ziehen, das ihn schtzende System aufzubrechen, aber auch, um seine Kinder vor einem hnlichen Schicksal zu bewahren, bittet Alexandre beim zustndigen Kardinal Barbarin um ein Gesprch – und findet zwar Gehr, aber keinerlei Aussicht auf Hilfe. Zu allem berfluss erfhrt er sogar, dass der ihn einst missbrauchende Pater, der sich im Zusammenhang mit den Anschuldigungen als Pdophiliekranker schuldig bekannt hat, noch immer im Amt ist und mit Kindern arbeitet – fr Alexandre ein Schlag ins Gesicht. Daraufhin erstattet er Anzeige bei der Polizei und begibt sich auf die Suche nach weiteren Missbrauchsopfern. In Francois und Gilles findet er zwei, die sich an der Seite von Alexandre ebenfalls ffentlich gegen ihren Peiniger stellen wollen.

Die tatsachengetreuen Ereignisse um den Missbrauchsskandal in Lyon hat Franois Ozon in einem fiktionalen Film verarbeitet. Atemlose Bilder, immer im Wettlauf mit den aktuellen Entwicklungen, verleihen "Gelobt sei Gott" eine emotionale Wucht, der man sich kaum entziehen kann. Stilsicher und mitreiend erzhlt und ausgezeichnet mit dem Groen Preis der Jury auf der Berlinale 2019 und mit dem Publikumspreis der Franzsischen Filmtage Bonn 2019, ist "Gelobt sei Gott" nicht nur eine erschtternde Bestandsaufnahme der Versumnisse in der Katholischen Kirche, sondern auch ein Pldoyer fr Mut und Zusammenhalt. "Gelobt sei Gott" ist alles andere als leicht verdaulich, aber er macht es dem Zuschauer leicht, einen Zugang zu ihm zu finden. Ein starkes, wichtiges Stck groes Kino.

Autor: Antje Wessels
Mit freundlicher Genehmigung von
  • www.programmkino.de
  •  Offizielle Filmwebseite
    Weitere Vorstellungen sind geplant!