Wir zeigen heute,
Sonntag, den 15.12.2019:


17:30:
Mein Leben mit Amanda

17:30:
Das perfekte Geheimnis

20:00:
Maleficent: Mchte der Finsternis in 3D

20:00:
Pferde stehlen

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum / Datenschutzerklärung
Der neunte Film von Kultregisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino wartet mit Leonardo DiCaprio und Brad Pitt in den Hauptrollen sowie zahlreichen Erzhlstrngen auf und huldigt den letzten Momenten von Hollywoods goldenem Zeitalter.

Once Upon a Time... in Hollywood

USA 2019,
Regie: Quentin Tarantino

Frei ab 16 Jahren,
162 Minuten


Weitere Vorstellungen sind geplant!


Hollywood, Februar 1969. Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) ist Schauspieler, der sich seit Jahren mit Rollen in Fernsehproduktionen ber Wasser hlt. Einst war er auf dem Sprung zum Leinwandstar, doch inzwischen ist seine Karriere auf dem absteigenden Ast. Sein stndiger Begleiter ist Cliff Booth (Brad Pitt), der frher Ricks Stuntman war, nun jedoch eine Art Mdchen fr alles ist. Whrend Cliff allein mit seinem Hund in einem Wohnwagen im Schatten eines Drive-In-Kinos wohnt, lebt Rick in den Hollywood Hills. Seit einigen Monaten hat er einen neuen Nachbarn: Der Starregisseur Roman Polanski und seine junge Frau Sharon Tate (Margot Robbie) sind eingezogen und genieen das Leben zwischen Palmen und mondnen Partys. Whrend Rick dank des umtriebigen Agenten Marvin Schwartz (Al Pacino) das Angebot bekommt, in Rom einen Spaghetti-Western zu drehen, luft Cliff immer wieder ein junges Hippie-Mdchen (Margaret Qualley) ber den Weg, dem er schlielich einen Lift gibt. Es geht zur ehemaligen Western Stadt Spahn´s Movie Ranch, wo sich inzwischen eine Hippie-Clique eingenistet hat, angefhrt von Charles Manson.

Als der Quentin Tarantino ankndigte, einen im Jahr 1969 spielenden Film zu drehen, in dem es auch um die Morde der Manson Familie gehen wrde, war zu befrchten, dass er die Geschichte auf brachiale Weise umschreiben wrde. Einerseits tut er dies in einem furiosen, bizarren Finale, andererseits geht Tarantino erstaunlicherweise sehr sensibel und respektvoll mit der Realitt um. Denn streng genommen geht es in „Once Upon A Time...In Hollywood“ weder um die Manson-Morde noch um andere fiktive oder reale Figuren. Der wahre Hauptdarsteller des Films ist Hollywood, vielleicht auch der Mythos eines Hollywoods, wie es in dieser Form nie wirklich existiert hat, so oder so aber lngst verschwunden ist.

Lustvoll mandernd bewegt sich Tarantino durch diese Welt, wie immer unterlegt mit einem Soundtrack voller bekannter und weniger bekannter Songs, in das goldene Licht Kaliforniens getaucht, mal voller Energie und Lebensfreude, mal sinister und vom kommenden Zerfall geprgt. Mehr als alles andere ist „Once Upon A Time...In Hollywood“ eine Liebeserklrung an das Kino und an eine groartige Stadt.

Autor: Michael Meyns
Mit freundlicher Genehmigung von
  • www.programmkino.de



  • Aus der Presse:

    "Tarantino ist nun mal ein groer Heimatfilmer und passionierter Mrchenerzhler, und deshalb ist „Once Upon a Time in Hollywood“ in seiner Lssigkeit, seiner visuellen Eleganz, mit seinem grandiosen Ensemble ein Film, den man unbedingt gesehen haben muss – auch weil er den Glauben ans Kino nicht verloren hat und ihm immer noch ziemlich grosse Dinge zutraut."

    Peter Krte in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 11. August 2019
     Offizielle Filmwebseite
    Weitere Vorstellungen sind geplant!