Wir zeigen heute,
Dienstag, den 16.07.2019:


20:00:
Nur eine Frau

20:00:
Pets 2 3D

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum / Datenschutzerklärung
Visuell meisterliche Dokumentation ber die enorme Artenvielfalt eines spektakulren Lebensraums von Jan Haft.

Die Wiese - Ein Paradies nebenan

Deutschland 2019
Regie Jan Haft

Ohne Altersbeschrnkung,
93 Minuten

Weitere Vorstellungen sind geplant!

Nirgendwo zeigt sich unsere heimische Pflanzen- und Tierwelt so vielseitig und bunt, wie auf einer blhenden Sommerwiese. Dort tummeln sich unzhlige Vögel, Insekten, Reptilien und andere Tiere auf engem Raum. Umgeben sind sie von Krutern, Grsern und Blumen. Ein faszinierender Mikrokosmos, in der ein Drittel unserer Pflanzen- und Tierarten zu Hause ist. Regisseur Jan Haft begibt sich mit dem Zuschauer in eine auergewhnliche Welt, die jeder zu kennen glaubt, und die doch voller berraschungen steckt. Zu sehen gibt es Zirpen, Zikaden, Feldgrillen, Wildbienen, Heuschrecken, Maiwrmer, Krabbenspinnen oder auch Falter. Tiere, ber die wir, wenn wir ehrlich sind, doch fast nichts wissen, obwohl sie die hiesigen Wiesen bevlkern. „Die Wiese“ rckt all diese Lebewesen gleichberechtigt in den Mittelpunkt und zeigt sie in ihrer Lebenswelt: beim Balz- und Paarungsverhalten, auf der Suche nach Nahrung und im Zusammenspiel mit den umgebenden Pflanzen. Eine der wichtigsten Botschaften des Films: wie ausgeklgelt dieses perfekt aufeinander abgestimmte System doch funktioniert und in welchem Abhngigkeitsverhltnis Tiere und Pflanzen zueinander stehen.
Natrlich verdeutlicht Haft auch die Gefahren fr die Grnflchen. Die zunehmende Umwandlung der Wiesen in Ackerland etwa. Auf den landwirtschaftlich nutzbaren Flchen werden (unsere) Lebensmittel angebaut, genauso wie Tierfutter und Energiepflanzen, allen voran Mais fr die Biogasanlagen.
Weit wichtiger aber sind die Denkanste, zu denen Haft mit „Die Wiese“ verleitet. Nmlich darber nachzudenken, wie der Umgang mit diesem Lebensraum so vonstattengehen kann, dass dessen fortschreitender Rckgang verhindert wird.

Autor: Bjrn Schneider
Mit freundlicher Genehmigung von
  • www.programmkino.de

  •  Offizielle Filmwebseite