Wir zeigen heute,
Montag, den 18.02.2019:


00:01:
Ruhetag: MO 18.02. ist das Capitol geschlossen

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum / Datenschutzerklärung
Eine sehr moderne, feministisch geprgte Lesart des Lebens der legendren Maria Stuart - atemberaubend sthetisch und hervorragend besetzt.

Maria Stuart, Knigin von Schottland

Grobritannien 2018,
Regie: Josie Rourke

Frei ab 12 Jahren,
125 Minuten,
Prdikat: besonders wertvoll

Eintrittspreis: 8,00 Euro,
ermigt: 7,00 Euro


Pfeil DI 19.2. und MI 20.2. um 19.30 Uhr


Mittwoch ist Originaltag:


Pfeil MI 27.2. um 19.30 Uhr

Wir spielen "Mary Queen of Scots - Maria Stuart, Knigin von Schottland" am 27.2. in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln.




Im Jahr 1559 wird Maria Stuart (Saoirse Ronan) mit 16 Jahren zur Knigin von Frankreich und als nur zwei Jahre spter ihr Ehemann Franz II. stirbt und sie zur Witwe wird, weigert sie sich, erneut zu heiraten. Stattdessen beschliet sie, in ihre Heimat Schottland zurckzukehren und den Thron zu besteigen, der rechtmig ihr gehrt. Doch die schottische Krone trgt mittlerweile Elisabeth I., die zugleich auch Knigin von England ist und den Thron keineswegs an ihre Rivalin abtreten mchte. Es kommt zu einem Machtkampf zwischen den beiden Monarchinnen, der eskaliert, als Maria beschliet, ihren Anspruch auf den englischen Thron geltend zu machen. Doch beide Kniginnen werden auch in die zahlreichen politischen Intrigen und bewaffneten Konflikte ihrer Zeit verwickelt.

Vor genau 20 Jahren hatte Shekhar Kapur in „Elisabeth“ Cate Blanchett als aufstrebende Knigin gezeigt, als starke Frau unter intriganten Mnnern, die sich am Ende fr ein Leben ohne Kinder entschied und nur fr ihr Land lebte. Eine Art Gegenstck ist nun das Regiedebt von Josie Rourke, einer etablierten Theaterregisseurin, die sich schon oft mit den komplizierten
Verwandtschaftsstrukturen englischer Knigshuser und den blutigen Intrigen an Hof beschftigt hat. Doch theatralisch wirkt ihr Historienfilm in keinem Moment, im Gegenteil. Abseits aller inhaltlicher Fragen (und auch Kritikpunkte) ist „Maria Stuart, Knigin von Schottland“ ein atemberaubend sthetisches Vergngen: Diese Landschaften! Diese Burgen! Diese Kostme! Diese Frisuren! Man knnte hier einfach nur zwei Stunden zuschauen, sich an all der Pracht laben und htte keine Zeit vergeudet.

Doch natrlich geht es Rourke auch um eine ausgesprochen feministische, moderne Lesart des Fernduells zweier Frauen, die im Zentrum der politischen Geschicke ihrer Zeit standen. Sowohl Elisabeth als auch Maria Stuart waren ihrer Zeit weit voraus waren und setzten sich in einer von Mnnern dominierten Welt durch. Ein sehenswerter und vor allem enorm sthetischer Film!

Autor: Michael Meyns
Mit freundlicher Genehmigung von
  • www.programmkino.de
  •  Offizielle Filmwebseite
    chCounter: MySQL error!
    SQL query:

    Error number: 1142
    SELECT command denied to user 'web381'@'localhost' for table 'CHC_TABLE_CONFIG'
    Script stopped.