Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum / Datenschutzerklärung
Gelungene Zusammenstellung von praktisch allem, was aktuell mit Kulturpflanzen zu tun hat: Bedrohungen durch Gentechnologie, Pflanzengifte und Patente auf Saatgut sowie um den weltweiten Kampf dagegen und mgliche Alternativen.

Unser Saatgut - wir ernten, was wir sen

USA 2016,
Regie und Drehbuch: Taggart Siegel und Jon Betz

Frei ab 6 Jahren,
94 Minuten

Eintrittspreis: 8,00 Euro,
ermigt: 7,00 Euro,
Kulturticket: 5,00 Euro


Pfeil DO 15.11. und FR 16.11. um 19.30 Uhr

Pfeil SA 17.11. um 18.30 Uhr

Pfeil SO 18.11. um 19.45 Uhr


Da "Unser Saatgut - wir ernten, was wir sen" ausschlielich im kleinen Kino gezeigt wird, empfehlen wir dringend, Karten zu reservieren. Bitte nutzen Sie dazu die kostenfreie Reservierung auf der Kinohomepage oder rufen Sie uns whrend der ffnungszeiten an der Kinokasse an: 05542 - 5747. Wir bitten um Ihr Verstndnis, dass Reservierungen, die auf den Anrufbeantworter gesprochen wurden, leider nicht bercksichtigt werden knnen.



Ein riesiger, alter Baum; eine Frau, die mit Pflanzen geschmckt auf unterschiedlich gefrbtem Saatgut ruht – Saatkrner, die vor der Kamera keimen, bedecken ihr Gewand. Den Anfang des Films machen symbolische, wunderschne Bilder, auch von verschiedenen Samenkrnern in unterschiedlichsten Formen und Arten. Die extreme Vergrerung zeigt berraschende Strukturen, Zeitlupenaufnahmen nehmen Bewegungsablufe auf.

Der Vorspann leitet ber in die Vorstellung eines der Protagonisten des Films: ein Ex-Hippie, der zum Vorkmpfer einer Bewegung wurde, die Saatgut bewahrt. Das ist mittlerweile ntig geworden, denn von den Kulturpflanzen, die dem Menschen als Nahrung dienen knnen, z. B. Getreide, Gemse und andere Feldfrchte, sind bereits ber 90 % verschwunden oder ausgestorben. Dabei geht es nicht nur darum, irgendwelche Samenkrner zu sammeln und dafr zu sorgen, dass sie keimfhig bleiben. Es geht um den Erhalt der Artenvielfalt und um die Verbreitung des Wissens dazu. Das Saatgut ist nicht nur Nahrungsgrundlage, sondern auch eine Basis menschlicher Zivilisation und Kultur. Dies findet Ausdruck in zahlreichen Ritualen, in denen Feldfrchte und Saaten verehrt werden.

Die Dokumentation handelt nicht nur von einem Wunder - vom Saatgut als Geschenk der Natur, sondern ist selbst eines: als extrem interessante Zusammenstellung von praktisch allem, was aktuell mit Getreide und generell Kulturpflanzen zu tun hat. Dabei geht es auch um die Bedrohungen durch Gentechnologie, Pflanzengifte und Patente auf Saatgut wie um den weltweiten Kampf dagegen und mgliche Alternativen. Handwerklich ist der Film ebenfalls eine Meisterleistung.
 Offizielle Filmwebseite
chCounter: MySQL error!
SQL query:

Error number: 1142
SELECT command denied to user 'web381'@'localhost' for table 'CHC_TABLE_CONFIG'
Script stopped.