Wir zeigen heute,
Samstag, den 19.08.2017:


21:30:
Der wunderbare Garten der Bella Brown

21:45:
Small Town Killers

Durch Anklicken der Filmtitel erhalten Sie detaillierte Beschreibungen zu den Filmen


Impressum

 
 
Montag ist Originaltag

Moonlight

Ein bildgewaltiger Film, der mit drei Oscars belohnt wurde: Bester Film, bestes adaptiertes Drehbuch und als bester Nebendarsteller Mahershala Ali.

USA 2016,
Regie und Buch: Barry Jenkins

Frei ab 12 Jahren,
frei ab 6 Jahren in Elternbegleitung,
111 Minuten
englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Eintrittspreis: 7,50 Euro,
ermigt: 6,50 Euro


Pfeil MI 3.5. um 18.00 Uhr

Wir spielen „Moonlight“ am MI 3.5. in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln.


„Moonlight“ begleitet den jungen Chiron von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter, zeigt in drei Kapiteln, wie er sich selbst entdeckt, fr seinen Platz in der Welt kmpft, seine groe Liebe bei einem Mann findet und wieder verliert.

Im ersten Kapitel des Films heit er noch Little, der neunjhrige Chiron, der in Miami aufwchst, als einziges Kind bei seiner Mutter Paula, die Crack raucht, wechselnde Mnnerbekanntschaften hat und wenig begeistert ist, als ausgerechnet der Dealer Juan ihren Sohn unter seine Fittiche nimmt. Denn Chiron wird nicht umsonst Little, also „klein“, genannt, er ist schmchtig, fast feminin, weswegen er im rauen Klima des Ghettos als schwul beschimpft wird. Auch mit 17 hat sich wenig an seiner Situation gendert: Seine Mutter versinkt immer mehr in der Sucht, sein Ersatzvater Juan ist ermordet worden, in der Schule ist allein der gleichaltrige Kevin sein Kumpel, mit dem er eines Abends seine erste sexuelle Erfahrung mit einem Mann macht. Doch nach einer besonders üblen Attacke in der Schule hat Chiron genug und schlgt zurck. Gut zehn Jahre spter ist Chiron aus dem Gefngnis entlassen und selbst Dealer geworden. Er wird nur Black gerufen, ist muskuls, fhrt ein teures Auto und hat seine Vergangenheit scheinbar hinter sich gelassen.

Mit seiner einfhlsamen Coming of-Age Geschichte etabliert sich Regisseur Berry Jankins als einzigartige Stimme im modernen, amerikanischen Kino und beweist, dass er die Magie und Elektrizitt groer Gefhle auf die Leinwand bringen kann. Radikal in seinem erzhlerischen Ansatz, brillant inszeniert und tief berhrend!

Pressestimmen:

"Ein echtes Meisterwerk und einer der besten Filme des Jahrzehnts!"
PHILADELPHIA INQUIRER

"So gut, dass man den Glauben ans Kino wieder gewinnt!"
TORONTO SUN

"Vollkommen!"
WASHINGTON POST

"Magisch!"
LOS ANGELES TIMES
 Offizielle Filmwebseite
chCounter: MySQL error!
SQL query:

Error number: 1142
SELECT command denied to user 'web381'@'localhost' for table 'CHC_TABLE_CONFIG'
Script stopped.